Allgemein, Happiness

Der inspirierendste Mensch, den ich kenne: Xabi Osa

Mein Interview mit Xabi Osa

 

Als ich dieses Jahr einen Teil vom Jakobsweg (Küstenweg) gepilgert bin, habe ich einige inspirierende Menschen getroffen. Doch einer ist mir besonders im Gedächtnis und im Herzen geblieben: Xabi. Der inspiriendste Mensch, den ich persönlich kennengelernt habe. Ihn habe ich in einer Bar in San Sebastián getroffen.

Ein lustiger, sympathischer, liebevoller und sportlicher junger Mann, der trotz physischer Einschränkungen so viel beneidenswerte positive Lebensenergie verstreut.

Von ihm können wir uns in Bezug auf unsere Lebenseinstellung glaube ich alle eine Scheibe abschneiden. Warum erfahrt ihr in diesem Interview mit ihm.

Inspirierende Menschen zu treffen ist für mich etwas, was mein Leben so viel lebenswerter macht und den eigenen Horizont erweitert.

Lest im Interview alles über Xabis sportliches Leben und wie er es geschafft hat, trotz körperlicher Einschränkungen seine Ziele zu verfolgen, positiv zu denken und sein Leben zu lieben.

 

Xabi und ich in der Crossfit Box Basoa Zarautz in Nordspanien

 

Hi Xabi.                                                                          

Ich bin sehr froh, dass du dir Zeit für dieses Interview nimmst.

Vielleicht beginnst du damit dich in ein paar Sätzen vorzustellen, um meine Leser wissen zu lassen, wer du bist und was du machst.

Hi Claudi! Zuerst einmal möchte ich mich für diese Gelegenheit bedanken! Meine Name ist Xabi Osa, ich komme aus dem Baskenland in Nordspanien. Ich arbeite im Online Marketing und habe eine Leidenschaft für Fitness. Ich bin außerdem Athlet und studiere für meine Trainerlizenz , damit ich Leute im Strongman trainieren kann.

 

Ich habe dich das erste Mal in einer tollen Bar in San Sebastian (Spanien) getroffen, nachdem ich einen Teil des “Camino del norte” gelaufen war. Du bist einer der inspirierensten Menschen, die ich je kennengelernt habe. Kannst du beschreiben woher du deine positive Energie beziehst?

Ich bin Christ und vieles davon kommt durch Gebete. Die Wahrheit ist, manchmal ist es schwer aufzuwachen und in meinen hektischen Tag zu starten. Es ist anstrengend, aber wenn ich mir am Morgen einen Moment Zeit nehme durchzuatmen, mich darauf konzentriere wo ich bin, wo ich hin will, und auf die Leute die mir geholfen haben dorthin zu kommen, dann ändert sich meine Einstellung und ich bereit für ein paar Herausforderungen.  Es gab eine Zeit als ich dachte, dass ich garnichts tun könnte. Sobald man allerdings das tut, von dem man dachte es sei unmöglich, dann sieht man, dass es nichts gibt dass man nicht tun kann, solange man die richtige Einstellung hat.

 

Du hast einen großartigen Instagram account namens „xabiosa“ mit Inhalten über Lifting, Crossfit und deine positive Lebenseinstellung. Was bedeutet dir Sport und warum ist er in deinem Leben so wichtig?

Sport hat mir immer geholfen zu glauben ich könne jedes Hindernis überwinden. Als ich jung war, war ich übergewichtig, ich wurde ohne einen Arm geboren…ich war ziemlich deprimiert. Meine Freunde waren immer sehr aktiv und ich lag immer zurück. Als ich aber anfing einen gesünderen Lebensstil zu leben, veränderte sich alles. Ich begann zu trainieren (Laufen). Ich meldete mich für ein 5K Rennen an, das wir in meiner Stadt am letzten Tag des Jahres haben. Bis dahin war ich immer Letzter gewesen oder konnte das Rennen nicht beenden. An jenem Tag allerdings, kam ich als zweiter unseres Fußballteams ins Ziel und überwand meine größte Herausfordeurng. Es war nicht, nur einen Arm zu haben, …es war an mich zu glauben. Danach kam eins zum anderen. Ich begann zu  trainieren, dann lernte ich mehr darüber wie ich meine Workouts anpassen konnte und heute habe ich an einer Open Strongman Competition teilgenommen und bin darauf aus der stärkste angepassete Athlet Europas zu werden.

Unglaublich wie viel Ehrgeiz dieser Mensch hat. Er beweist: nichts ist unmöglich.

 

Du hast außerdem einen Youtube Channel namens „Xabi Osa“. In einigen Videos sprichst du über deine physische Einschränkung mit der du geboren wurdest. Möchstest du uns erzählen, welche Einschränkung du hast und auf welche Weise sie dein Leben in der Vergangenheit beeinflusst hat und wie sie es heute tut?

Auf jeden Fall! Ich wurde ohne die Hälfte meines linken Arms geboren. Ich dachte das würde mich darin beeinträchtigen die Dinge zu tun die meine Freunde machten, wie Fahrrad fahren oder Surfen gehen.  Es war jedoch mein Kopf der mich eingeschränkt hat. Natürlich sind manche Dinge schwerer für mich. Allerdings hat es mich nie davon abeghalten irgendetwas zu tun. Ich dachte es würde mich darin  einchränken Fahrrad zu fahren, aber jetzt kann ich es. Ich dachte es würde mich darin einschränken Bench presses zu machen, aber jetzt kann ich es. Das Lustige daran ist, dass es das Schwerste für mich war zu lernen meine Schuhe zu binden, haha. Aber…jetzt kann ich es!

Als ich zusammen mit meinem Freund Ryan mit dem Strongman Training anfing, mussten wir kreativ darin werden, wie ich mich an die verschiedenen Workouts anpassen konnte. Manchmal musste ich einen kleineren Stone of steel nehmen oder weniger Gewicht benutzen. Letztendlich kommt es aber auf das Training an. Während ich lerne mich an die unterschiedliche Ausrüstung zu gewöhnen, kann ich jedoch auch das gleiche wie andere Konkurrenten machen. Jetzt, da ich Crossfit mache, ist es schwierig für mich, so wie mit allem, wenn ich grade anfange. Snatches oder Overhead squats sind schwer für mich. Aber ich habe großartige Trainer in Basoa, die mir mit meiner Technik helfen und ihr werdet hoffentlich bald ein Video von mir sehen, in dem ich auch genau das mache, haha.

 

Ich hatte das große Vergnügen während meines Besuches in Nordspanien mit Xabi in „seiner Box“ zu trainieren. Darauf gab es nach dem Training ein “High Five”.

 

Hast du ein Lebensmotto? Wenn ja, welches?

Gib niemals auf! Ich glaube wir haben alle genug Potential mitbekommen zu versagen und genug um erfolgreich zu sein. Für manche von uns mag das Verhältnis ungleichmäßig sein. Vielleicht hast du 1% oder 5% Chance für Erfolg. Aber das ist immerhin noch etwas. Gib niemals auf, denn es gibt immer jemanden da draußen mit weniger, der es geschafft hat aus einem tiefen Loch herauszukommen und der jetzt hilft die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

 

Meine letzte Frage an dich: Verrätst du uns in ein paar Worten, was Glück für dich bedeutet?

Großartige Frage! Für mich bedeutet Glück, das zu tun was ich ich liebe und den Menschen um mich herum zu helfen die beste Version ihrerselbst zu sein. Damit ich anderen helfen kann, muss ich zuerst selbst glücklich sein. Aber wenn der Tag sich  nur um mich selbst gedreht hat, war es ein verlorener Tag.

 

 

Welche Menschen inspirieren Euch? Und warum? Habt ihr tolle Erfahrungen oder Begegnungen gemacht, die Ihr teilen möchtet? Ich freue mich auf eure Geschichten.

 

Von

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.